Projektförderung

Die Partnerschaft für Demokratie unterstützt Ideen  gemeinnützige Organisationen, die mit Projekten einen Beitrag zur Demokratiearbeit leisten. Schließlich fällt uns die Demokratie nicht zu, sie will immer wieder neu erarbeitet werden.

Ein Projekt startet mit einer Idee und einer Zielstellung. Ein paar Dinge gilt es dabei zu beachten. Zum Beispiel: Passt mein Projekt in den Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“? Diese Richtlinien können Ihre Überlegungen erleichtern.

Sobald Ihr Vorhaben und ein möglicher Weg Konturen bekommen haben, kommt die Partnerschaft für Demokratie ins Spiel. Sie unterstützt Sie in allen Belangen: bei Finanzierung, bei inhaltlichen und rechtlichen Fragen.

Klar, dass man die Vielzahl an möglichen Projekten nicht über einen Kamm scheren kann, aber stets gilt: Von der kleinen, lokalen Aktivität bis zum Großereignis sind Ihre Projekte sichtbare Beweise, dass im Landkreis Teltow-Fläming Toleranz, demokratische Gesinnung und Vielfalt zu Hause sind.

Ihr Projektantrag in 7 Schritten

1. Schritt: Erstberatung

1. Schritt

Rufen Sie vor Antragstellung die Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie unter folgender Rufnummer an: 0176 63 28 49 48.
Sie ist die erste Ansprechperson in allen Angelegenheiten der Förderaktivitäten und berät Sie hinsichtlich notwendiger Unterlagen und gibt Hilfestellungen für eine erfolgreiche Antragstellung.

2. Schritt: Antrag ausfüllen und per Mail an pfd-teltow-flaeming@big-demos versenden

2. Schritt

Füllen Sie zuerst den Projektantrag inklusive Kosten- und Finanzierungsplan am Computer aus. Die Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie hilft Ihnen gerne Ihren Online-Antrag vorab zu prüfen. Schicken Sie den ausgefüllten Antrag als angehängte Datei per E-Mail an die Fach- und Koordinierungsstelle (pfd-teltow-flaeming@big-demos.de).
Hinweis: Bitte füllen Sie zuerst den Kosten- und Finanzierungplan aus. Die hier eingetragenen Zahlen werden automatisch in den Projektantrag übernommen. Bitte beachten Sie eine Frist von vier Wochen für die Bearbeitung und Abstimmung. 

3. Schritt: Antrag korrigieren

3. Schritt

Nach der Prüfung Ihres Antrags durch die Fach- und Koordinierungsstelle erhalten Sie diesen zurück – eventuell mit der Aufforderung zu Korrekturen. Korrigieren Sie in diesem Fall bitte Ihren Antrag.

4. Schritt: Antrag per Post versenden

4. Schritt

Drucken Sie Ihr Antragsformular – Projektantrag inklusive Kosten- und Finanzierungsplan – aus und schicken die Unterlagen unterschrieben auf dem Postweg an die Fach- und Koordinierungsstelle: Kreisverwaltung Teltow-Fläming Partnerschaft für Demokratie, Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde.
Fügen Sie Ihrem Antrag bitte die unterschriebene datenschutzrechtliche Erklärung sowie die im Antrag geforderten Anlagen hinzu.
Sobald wir Ihre Antragsformulare erhalten und geprüft haben, wird Ihr Antrag den Mitgliedern des Begleitausschusses zur Abstimmung weitergeleitet.

5. Schritt: Projekt starten und verwalten

5. Schritt

Ist Ihr Antrag bewilligt, benötigen Sie und Ihre Projektpartner die zugesagten Mittel, um Ihr Vorhaben starten zu können. Dazu schicken Sie eine Mittelanforderung an die Fach- und Koordinierungsstelle (Kreisverwaltung Teltow-Fläming Partnerschaft für Demokratie, Am Nuthefließ 2, 14943 Luckenwalde) und warten auf die Überweisung.
Hinweis: Bitte sammeln Sie während der Projektphase Dokumente, Nachweise, Rechnungen und Quittungen für die notwendige Projektabrechnung im Schritt 7.

6. Schritt: Öffentlichkeitsarbeit

Sie sind verpflichtet, die Öffentlichkeitsarbeit der Fach- und Koordinierungsstelle aktiv zu unterstützen. Planen Sie unsere beiden Logos in Ihrem Produkt der Öffentlichkeitsarbeit zu verwenden (z. B. Internetauftritte, Flyer, Banner, Dokumentationen, Einladungen, Pressemitteilungen, Social-Media-Beiträge, etc.), bitten wir Sie Ihr geplantes Produkt vor Veröffentlichung an die Fach- und Koordinierungsstelle zur Freigabe zu schicken.
Vielleicht eignet sich Ihr Projekt für einen Beitrag auf unserer Internetseite oder in unserem Newsletter. Senden Sie dafür gerne entsprechende Materialien an Ulrich Stewen. Er ist Ansprechpartner für die Redaktion und Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit.

7. Schritt: Projekt abrechnen

7. Schritt

Zum Abschluss eines Projekts muss ein Verwendungsnachweis aufgestellt werden. Füllen Sie dazu bitte zwei Formulare aus, mit denen Sie nachweisen, wirtschaftlich und sparsam die Projektziele erreicht zu haben: der Verwendungsnachweis und die Anlage zum Verwendungsnachweis.
Hinweis: In der Anlage zum Verwendungsnachweis gibt es die Rubrik „Belegliste“. Hier sollten Sie unbedingt darauf achten, dass sowohl Einnahmen als auch Ausgaben verzeichnet werden. Wenn für Sie innerhalb des Projektes Reisekosten anfallen, sind diese zurückgelegten Strecken im Fahrtenbuch zu vermerken.

Wenn Sie ein Projekt planen und dazu einen Antrag einreichen, erwarten Sie zu Recht, dass Ihr Vorhaben gewissenhaft geprüft wird. Nach der Bearbeitung durch die Fach- und Koordinierungsstelle wird Ihr Antrag dem Begleitausschuss vorgelegt, der in der Regel monatlich tagt.
Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Antrag vier Wochen vor einer Sitzung des Begleitausschusses einreichen – besser allerdings noch früher. Zuweilen gibt es Rückfragen bei den Antragstellern. Daher sollten Sie mit einer Bearbeitungszeit von mindestens zwei Monaten rechnen!

Bei Fragen zur Abrechnung berät Sie

Frau Charleen Schilling
Tel.: 03371-608 10 96
Fax: 03371-608 90 00
E-Mail: Charleen.Schilling@teltow-flaeming.de

auf dem Postweg:
Kreisverwaltung Teltow-Fläming
Partnerschaft für Demokratie
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

AKTIONS- UND INITIATIVFONDS: FÖRDERMITTELAUFRUF

Was beim Antrag auf Projektförderung zu beachten ist, fassen die Rahmenrichtlinien zusammen