Willkommen bei

Städte, Landkreise und Gemeinden arbeiten seit 2006 mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ zusammen. Das gemeinsame Ziel: demokratischer Praxis lokal ein Gesicht zu verleihen.

2011 bewarb sich das Bürgerbündnis „Netzwerk Demokratie und Menschlichkeit“ aus Teltow-Fläming darum, dem Programm beizutreten. Die Initiative bündelte politische Parteien, Kirchengemeinden und Initiativen aus allen Teilen des Landkreises.

Partnerschaft für Demokratie heißt: Zivilgesellschaft in Praxis

Fachleute sprechen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, wenn Einzelne oder Personengruppen ausgegrenzt und abgewertet werden. Aus Vorurteilen in Haltung und Wort kann auch Gewalt werden. Die Partnerschaft für Demokratie klärt auf, widerspricht, handelt. Im Verein mit Verwaltung und Behörden zeigt die Partnerschaft Zivilgesellschaft in Praxis.

Die Partnerschaft für Demokratie unterstützt Initiativen, Vereine und Einzelpersonen im Landkreis, sich mit Ideen und tollen Projekten tatkräftig zu beteiligen und damit Demokratie sichtbar zu machen. Beispiele dafür finden Sie auf diesen Seiten. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Projektideen verwirklichen können. Sie finden Termine zu Veranstaltungen und Ereignissen, die helfen können, Ihren Projekten ein gutes Fundament zu geben.

Projekte anregen - Ideen realisieren

Erst kommt die Idee - dann das Formale - schließlich die Freude an der Projektarbeit

Über uns

Die Partnerschaft für Demokratie (PfD) gilt als regionales Herzstück des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Hier laufen die Fäden von Projektidee und Projektaktion zusammen. Die Partnerschaft hat die Aufgabe, Fördermittel zu verwalten und für die Projektarbeit zur Verfügung zu stellen.

Das Federführende Amt ist für die Kooperation von Verwaltung und der Partnerschaft für Demokratie zuständig. In Teltow-Fläming liegt diese Aufgabe bei der Beauftragten für Bürgerbeteiligung. Das Amt ist erst 2021 geschaffen worden und unterstreicht die Bedeutung, die der Landkreis dem Engagement aus der Zivilgesellschaft beimisst.

Für die Projektarbeit und die tagtäglichen Aktivitäten der Partnerschaft für Demokratie ist die Fach- und Koordinierungsstelle zuständig. Hier bündelt sich die Beratungs- und Projektarbeit. Die Fachstelle hält Kontakt zu anderen Partnerschaften und trägt dazu bei, die Ziele der PfD in Kreis und Kommune zu verankern. Die Koordinierungsstelle ist zudem das Bindeglied zwischen dem Federführenden Amt und dem Begleitausschuss.

Im Jugendforum engagieren sich Jugendliche aus Teltow-Fläming und entwickeln eigenständig Projekte.

PfD Stellenübersicht

Federführendes Amt

Jennifer Ruprecht

Tel. 03371-608 10 84
jennifer.rupprecht@teltow-flaeming.de

Fach- und Koordinierungsstelle

Annette Braemer-Wittke

Tel. 0176-63 28 49 48
pfd-teltow-flaeming@big-demos.de

Sachbearbeitung

Charleen Schilling

Tel: 03371 608-1096
charleen.schilling@teltow-flaeming.de

Öffentlichkeitsarbeit

Ulrich Stewen

stewen@sextant.info

Jugendforum

Martin Zeiler

jugendforum.tf@gmail.com

Tom Ritter

jugendforum.tf@gmail.com

Federführendes Amt

Jennifer Rupprecht

Tel. 03371-608 10 84 jennifer.rupprecht@teltow-flaeming.de

Fach- und Koordinierungsstelle

Annette Braemer-Wittke

Tel. 0176-63 28 49 48
pfd-teltow-flaeming@big-demos.de

Sachbearbeitung

Charleen Schilling

Tel: 03371 608-1096 charleen.schilling@teltow-flaeming.de

Öffentlichkeitsarbeit

Ulrich Stewen

stewen@sextant.info

zum PfD Newsletter

Jugendforum TF

Tom Ritter

jugendforum.tf@gmail.com

zum Jugendforum

Jugendforum TF

Martin Zeiler

jugendforum.tf@gmail.com

zum Jugendforum

Die Fach- und Koordinierungsstelle ist erste Ansprechpartnerin in allen Angelegenheiten der Förderaktivitäten.  Sie ist Bindeglied zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft. Sie koordiniert die Arbeit des Begleitausschusses.

Die Fach- und Koordinierungsstelle …

  • koordiniert und begleitet inhaltlich-fachlich Einzelprojekte, auch im Hinblick auf eine stärkere Einbindung in die lokale Gesamtstrategie;
  • berät fachlich-inhaltlich und administrativ-technisch zivilgesellschaftliche Akteure;
  • koordiniert die Arbeit des Begleitausschusses;
  • unterstützt die Vernetzung, Bekanntmachung und Inanspruchnahme von Angeboten auf Landesebene (insbesondere Demokratiezentren);
  • fördert die Vernetzungen von Zivilgesellschaft und Verwaltung, sensibilisiert Mitarbeiter der Verwaltung für Belange und Besonderheiten des Bündnisses Partnerschaft für Demokratie;
  • fördert fachliche Qualifizierung von Akteuren im Bündnis Partnerschaft für Demokratie;
  • engagiert sich, um die Ziele des Bündnisses Partnerschaft für Demokratie in der Kommune zu verankern;
  • gewährleistet die Zusammenarbeit mit der Programmevaluation/ wissenschaftlichen Begleitung des Bündnisses Partnerschaft für Demokratie;
  • nimmt teil an inhaltlichen und qualifizierenden Aktivitäten des Bündnisses Partnerschaft für Demokratie.

Das Federführende Amt ist zuständig für Verwendung und Verwaltung der Fördermittel und versteht sich als Teil der Kreisverwaltung.
Es hat die Aufgabe, die Projektarbeit der Partnerschaft für Demokratie inhaltlich und rechtlich zu begleiten.
Die Fach- und Koordinierungsstelle ist dem Federführenden Amt zugeordnet.

 Die Sachbearbeitung ist für die verwaltungstechnische Prüfung und die zahlenmäßige Verwaltung der Projektunterlagen zuständig. Fragen zur zahlenmäßigen Verwendung im Zusammenhang mit der Projektrealisierung können an die Sachbearbeitung gestellt werden.

Das Jugendforum ist eine Plattform von Jugendlichen für Jugendliche in Teltow-Fläming.
Hier entstehen Ideen und Projekte für einen bunten, weltoffenen und demokratischen Landkreis.
Das Motto: Beweg was im Landkreis … verändre die Welt!

Website, PfD-Newsletter sowie Instagram und Facebook sind die Informationskanäle der Partnerschaft für Demokratie.
Der regelmäßig erscheindende Newsletter liefert zudem Wissenswertes über den Tag hinaus, begleitet und erläutert das Mandat des Bundesprogramms ‚Demokratie leben!‘.
Die Leserschaft ist eingeladen, sich mit Informationen, Projektberichten und geplanten Vorhaben an der Öffentlichkeits-Plattform zu beteiligen und so ihre Zielgruppe zu erweitern.

ZIVILGESELLSCHAFT IN PRAXIS

Konferenzen, Veranstaltungen, Begegnungen: Tipps und Termine